Sonnenhof

Der Sonnenhof in Eggstätt ist eine Übergangswohngruppe für Menschen mit psychischen Erkrankungen, die schon/noch ein relatives hohes Maß an Eigenverantwortung mitbringen, mit dem Ziel, nach einer kurzen Zeit der intensiven Förderung ein weitgehend selbstständiges Leben führen zu können. Im Sonnenhof werden Menschen im Alter von 18 bis 55 Jahren für einen Zeitraum von etwa 1 ½ bis 2 Jahren aufgenommen. Mit nur zwölf Plätzen handelt es sich um eine familiäre Einrichtung mit der Möglichkeit, individuell auf den Einzelnen einzugehen.

Ausstattung

IMG_2336Der Sonnenhof ist ein neu renoviertes Haus im Herzen von Eggstätt. Er verfügt über sechs Einzelzimmer mit jeweils rund 13 Quadratmetern und drei Doppelzimmer mit rund 26 Quadratmetern. Telefon- und Fernsehanschlüsse sind vorhanden.
Die Zimmer sind möbliert, können aber auch nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen gestaltet werden. In den Wohnbereichen gibt es drei Bäder inklusive WC, drei separate Toiletten sowie zwei Abstellräume.

DSC_0467Den Bewohnern stehen zwei Aufenthaltsräume zur Verfügung. Einer davon, der Galerieraum, wird zum Beispiel für das gemeinsame Essen, Gesprächsrunden oder Spiele genutzt. Das Haus ist rauchfrei, Möglichkeit zum Rauchen gibt es auf der überdachten Terrasse. Um die Bewohner im lebenspraktischen Bereich zu fördern, versorgt sich der Sonnenhof kulinarisch selbst. Die gut ausgestattete Küche eignet sich zum gemeinsamen Kochen und Backen.
Arbeitstherapie, Beschäftigungstherapie sowie Gruppentherapien finden in einem großzügigen Gruppenraum statt. Außerdem gibt es einen Raum für therapeutische Einzelgespräche und Besprechungen mit Betreuern oder Teamsitzungen.

Sozialtherapie

Die sozialtherapeutischen Maßnahmen und Angebote der „5 Säulen“ sind unter den Leistungsvereinbarungen (Infos hier) ausführlich aufgeführt.

Wohnen/Arbeiten

IMG_2326Die Bewohner des Sonnenhofes leben in einer Wohngemeinschaft. Das bedeutet, dass sie stark in alle hauswirtschaftlichen Tätigkeiten eingebunden werden. Sie planen zum Beispiel ihre Mahlzeiten selbst, bereiten alles dafür vor und kochen mit Unterstützung der Mitarbeiter. Auch die Reinigung der Zimmer, Gemeinschaftsräume und Bäder sowie das Waschen der Wäsche wird selbst oder nötigenfalls unter Anleitung übernommen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich im Rahmen der Arbeitstherapie zu erproben. Bei entsprechender Stabilität des Bewohners können auch Praktika oder sonstige Tätigkeiten außerhalb der Wohngruppe eruiert und absolviert werden.

Freizeit/Sozialtherapie

Durch die zentrale Lage des Sonnenhofs können die Bewohner das Freizeitangebot des Ortes (Sportvereine, Musikvereine, Veranstaltungen, Badeseen usw.) nutzen. Einmal pro Woche wird eine gemeinsame Fahrt in eine der nächst größeren Ortschaften angeboten, um dort einzukaufen.
Jeden Sonntag findet ein Bewohnerausflug statt. Neben zweimal im Jahr stattfindenden Ganztagesausflügen erwartet die Bewohner einmal im Jahr ein mehrtägiger Ausflug/Urlaub.

In der Freizeit stehen den Bewohnern Spiele, Gruppenrau und unterschiedliche Medien frei zur Verfügung. Gruppenangebote sind zum Beispiel Ergotherapie, Kunsttherapie, Selbstsicherheitstraining, Englisch, Gymnastik und mehr.

Über uns

Martin Kruse, Einrichtungsleiter

Martin Kruse

Andrea Pfannes

Andrea Vodermeier

Der Leiter der Krohn-Leitmannstetter GmbH (das umfasst die Zuständigkeit für das Haus Linde, den Ertlhof, den Sonnenhof und die ambulanten Wohnformen) ist Diplom-Heilpädagoge und Sozialmanager Martin Kruse. Er wird von der stellvertretenden Einrichtungsleiterin Andrea Vodermeier sowie einem Team aus Heilerziehungspflegern, sowie Assistenzkräften unterstützt. Sie arbeiten als fachübergreifendes Team (hier zum Organigramm) sozialtherapeutisch integrativ. Zudem werden die Mitarbeiter durch einen pädagogischen Fachdienst bei der bedarfsorientierten Planung und Durchführung ihrer Betreuungsaufgaben begleitet.

Kosten

Die Kosten richten sich nach den derzeit gültigen Entgeltvereinbarungen und können in der Verwaltung oder beim Einrichtungsleiter erfragt werden.

Weitere Infos

Qualität & Prüfnoten

Hier werden Sie zu den Qualitätsberichten und MDK-Prüfergebnissen weitergeleitet.

Lage

 

DSC_0468Die Übergangswohngruppe liegt im Zentrum der Gemeinde Eggstätt direkt neben der Kirche. Alle Geschäfte sind problemlos in wenigen Gehminuten zu erreichen. Ansässige Allgemein- und Fachärzte gewährleisten eine gute medizinische Versorgung. Die zentrale Lage bietet hervorragende Möglichkeiten zur Integration und Schaffung sozialer Kontakte.

Besuchszeiten

Die Bewohner können in Absprache mit den entsprechenden Mitarbeitern des Sonnenhofs Besuche empfangen sowie im Heimvertrag festgelegte Urlaubstage beantragen.

Kontakt

Fachdienst: Silke Hutzler
Telefon: 08053/403922
Fax: 08053/403921
E-Mail: silke.hutzler@haus-linde.de
Bereichsleiter: Thomas Berger, Sabine Hilz
Telefon: 08056/90390
Fax: 08056/9039210
E-Mail: sonnenhof@ertlhof.de