Betreuungszentrum Wasserburg

Das Betreuungszentrum Wasserburg ist ein Senioren- und Pflegeheim in Wasserburg am Inn mit den Möglichkeiten der Langzeit-, der Kurzzeit- und der Tagespflege. Als weitere Angebote gibt es einen Huntington-Wohnbereich sowie zwei beschützende Bereiche für Demenzkranke und Menschen mit Weglauftendenzen.

Ausstattung

„Wir heißen alle Menschen in unserer Einrichtung willkommen und begrüßen sie als Gast.“

In der vollstationären Pflege gibt es im Betreuungszentrum Wasserburg Platz für 198 Menschen. Sie leben in sieben Wohnbereichen, darunter einer speziell für an Huntington Erkrankte und zwei geronto-psychiatrische beschützende Bereiche. Die gesamte Anlage ist rollstuhlgerecht gebaut und mit allen erforderlichen Hilfsmitteln barrierefrei gestaltet.

Blick in ein Bewohnerzimmer im Betreuungszentrum WasserburgDas Betreuungszentrum verfügt über großzügige Einzelzimmer mit 21-27 Quadratmetern und Doppelzimmermit 25-30 Quadratmetern.

Alle Zimmer verfügen über eine eigene Nasszelle und sind mit Pflegebett, Nachttisch, Kleiderschrank, Tisch und Stühlen grundmöbliert. Zusätzlich stehen moderne Pflegebäder zur Verfügung. Auch Telefon- und Fernsehanschlüsse sind natürlich vorhanden.

Wir begrüßen es ausdrücklich, wenn die Bewohner ihre Zimmer mit vertrauten persönlichen Gegenständen einrichten. Eigene Möbel und Erinnerungsstücke tragen dazu bei, in einer anfangs fremden Umgebung die Identität zu wahren und die eigene Individualität hervorzuheben.

Für Einkäufe des täglichen persönlichen Bedarfs steht der hauseigene Kiosk zur Verfügung. Sonderwünsche werden nach Möglichkeit durch die Hauswirtschaft erfüllt.

Im Rahmen der ganzheitlichen Betreuung legen wir im Betreuungszentrum Wasserburg Wert darauf, nicht nur dem pflegerischen Anspruch gerecht zu werden, sondern ebenso die sozial- und beschäftigungstherapeutische Betreuung umzusetzen. Dafür stehen mehrere große Räume zur Verfügung. Die Einrichtung verfügt über einen Garten und eine große Sonnenterrasse, die sowohl als Begegnungsstätten und Orte der Kommunikation, als auch zur Stimulation der Sinne aufgesucht werden können.

IMG_2143Im Betreuungszentrum wird im Haus gekocht. Das Küchenteam zaubert täglich frische Gerichte auf die Teller. Es stehen stets zwei Mittagsmenüs zur Auswahl, insgesamt werden pro Tag fünf Mahlzeiten, darunter zwei Zwischenmahlzeiten,  gereicht.

Das Angebot an Speisen und Getränken berücksichtigt die regionale  und saisonale Küche als auch die Anforderungen der Ernährung im Alter. Im Cafe Aktiv im Empfangsbereich des Hauses gibt es darüber hinaus selbstgemachte Kuchen und Torten, Eis, Getränke und kleine Speisen. Es ist ein idealer Treffpunkt für Bewohner und Besucher. Das Betreuungszentrum Wasserburg ist MDK-geprüft (Hier zum PDF).

Pflege

„Der Bewohner ist der Mittelpunkt unseres täglichen Handelns“

Folgende Personen können im Betreuungszentrum Wasserburg aufgenommen werden:

  • Personen mit Pflegegrad 1 – 5Bewohner basteln im Betreuungszentrum Wasserburg
  • Pflegebedürftige mit Tracheostoma
  • Personen mit MRE (multiresistenten Erregern)
  • Personen mit erforderlicher Sauerstoffversorgung
  • Personen mit Schädel-Hirn-Verletzungen (zum Beispiel Apalliker)
  • Personen, die an Alzheimer, Demenz oder Parkinson erkrankt sind.

Das bietet das Betreuungszentrum Wasserburg

Ganzheitlich aktivierende Pflege nach Monika Krohwinkel (hier zum PDF), Psychobiographisches Pflegemodell nach Prof. Böhm, Fit mit Galileo (hier zum PDF)

Langzeitpflege

Der Großteil der Bewohner lebt bei uns in der Langzeitpflege in offen geführten Wohnbereichen. Innerhalb der Langzeitpflege finden erwachsene Menschen, die wegen Krankheit oder Pflegebedürftigkeit nicht mehr selbständig oder bei ihren Angehörigen leben können, ein neues Zuhause.

Kurzzeitpflege/Verhinderungspflege

IMG_2104Im Rahmen der Kurzzeitpflege oder Verhinderungspflege verbringt ein pflegebedürftiger Mensch einen zeitlich begrenzten Aufenthalt in der Einrichtung. Das kann zum Beispiel notwendig werden, wenn die häuslich Pflegeperson im Urlaub ist, entlastet werden soll oder wenn der Pflegebedürftige nach Krankheit besondere Versorgung benötigt.

Tagespflege

Das Angebot der Tagespflege soll die Lücke zwischen ambulanter und stationärer Pflege schließen. Der Einzug in eine stationäre Einrichtung kann durch das Angebot vermieden oder hinausgezögert werden. Die Tagespflege kann individuell nach Absprache gewählt werden, an sieben Tagen in der Woche, an einzelnen Tagen oder auch stundenweise.

Beschützende, gerontopsychiatrische Wohnbereiche

Die beschützenden, gerontopsychiatrischen Bereiche sind für Menschen konzipiert, die eine Weglauftendenz und/oder eine Fremd- beziehungsweise Selbstgefährdung zeigen. Aufgenommen werden an Demenz leidende Personen, an Schizophrenie oder Altersdepression erkrankte Menschen und Patienten mit dem Krankheitsbild von Alzheimer.

Huntington-Wohnbereich

Für an Huntington erkrankte Menschen steht ein eigener Wohnbereich mit insgesamt 12 Plätzen zur Verfügung. Die Pflege und Betreuung dieses Personenkreises erfolgt in enger Abstimmung mit dem Huntington-Zentrum des Isar-Amper-Klinikums Taufkirchen (Vils).

Über uns

„Wir kommunizieren direkt, klar und ehrlich“

IMG_2128Das Betreuungszentrum Wasserburg beschäftigt ein interdisziplinäres Team (hier zum Organigramm) aus insgesamt rund 150 Mitarbeitern. Davon sind etwa 85 Mitarbeiter für die Betreuung und Pflege der Bewohner zuständig.

Wir arbeiten mit mehreren Hausärzten unterschiedlicher Spezialgebiete zusammen, die uns täglich zur Verfügung stehen, bei Bedarf auch nachts. Selbstverständlich haben die Bewohner ein Recht auf freie Arztwahl. Eine zugelassene Krankengymnastikpraxis, eine Fußpflegerin sowie eine Frisörin stehen unseren Bewohnern zur Verfügung. Auch hier ist die freie Wahl anderer Anbieter möglich.

Es besteht ein ständiger Informationsaustausch zwischen Pflegepersonal, Ärzten und Therapeuten zur bestmöglichen Abstimmung aller pflegerischen Aktivitäten. Gezielte Angebote helfen, die Selbstversorgung im persönlichen Bereich zu ermöglichen, zu verbessern und soziale Selbständigkeit zu fördern bzw. zu erhalten.

Kosten

Welche Kosten auf Sie zukommen, kann nicht pauschal beantwortet werden. Sie sind von mehreren Faktoren abhängig: Besteht eine Pflegebedürftigkeit? Welches Krankheitsbild? Welcher Pflegegrad? Werden bereits Leistungen aus der Pflegekasse bezogen? Für die Klärung dieser Fragen stehen die Pflegedienstleitungen nach Absprache zur Verfügung.

Nach Abzug der Leistungen aus der Pflegeversicherung verbleiben als monatlicher Eigenanteil für Pflege, Unterkunft, Verpflegung, Investitionskosten, sowie dem PSG II-Zuschlag derzeit:
im Pflegegrad 1…… € 2.167,43
im Plfegegrad 2…… € 1.711,97
im Pflegegrad 3…… € 1.711,86
im Pflegegrad 4…… € 1.711,74
im Pflegegrad 5…….€ 1.712,02

und für die gerontopsychiatrisch beschützenden Wohnbereiche:
im Pflegegrad 1…… € 2.169,86
im Plfegegrad 2…… € 1.806,27
im Pflegegrad 3…… € 1.806,16
im Pflegegrad 4…… € 1.806,04
im Pflegegrad 5…….€ 1.806,02

und für die Kurzzeitpflege täglich € 36,12.

Kosten für Tages- und Nachtpflege (Eigenanteil abzüglich Erstattungsbetrag der Pflegekasse): Bitte sprechen Sie uns an.

Unsere Kosten können Sie hier aufgeschlüsselt aus unserem Kostenblatt entnehmen.

Weitere Infos

Qualität & Prüfnoten

Hier werden Sie zu den Qualitätsberichten und MDK-Prüfergebnissen weitergeleitet.

Lage

 

Wasserburg am Inn liegt etwa 55 Kilometer östlich von München und ist berühmt für seine historische Altstadt mit südlichem Ambiente, die bis auf eine schmale Landzunge auf allen Seiten vom Inn umflossen wird.

IMG_0618Unser Haus befindet sich im Westen von Wasserburg an der Stadtgrenze. In der Nähe kreuzen die Bundesstraßen B 15 (Rosenheim – Landshut) und B 304 (München – Ebersberg -Traunstein).
Die Bushaltestelle für Busse des Regionalverkehrs Oberbayern stadtein- und auswärts ist direkt vor dem Haus. Parkplätze sind vorhanden.

Besuchszeiten: Sie können Ihre Angehörigen den ganzen Tag über besuchen, eine Besuchszeitenregelung gibt es im Betreuungszentrum Wasserburg nicht. Der Tag endet in unserem Haus um etwa 19.00 Uhr. Zu dieser Zeit kehrt bereits bei vielen Bewohnern das Bedürfnis nach Nachtruhe ein. Bitte nehmen Sie darauf Rücksicht.

Bitte melden Sie sich bei Ihren Besuchen im Haus kurz am Stützpunkt des Wohnbereiches. Unternehmungen und/oder Übernachtungen sind nach Absprache auch außerhalb der Einrichtung möglich.

Kontakt & Ansprechpartner

Allgemeines

Außenansicht des Betreuungszentrums WasserburgBetreuungszentrum Wasserburg GmbH
Anton-Woger-Straße 1
83512 Wasserburg
Telefon: 08071/9266-0
Fax: 08071/9266-66
E-Mail: Btz.Wasserburg@krohn-leitmannstetter.de

Spezifische Ansprechpartner

Thomas Gessner, Einrichtungsleiter des Betreuungszentrum Wasserburg
Einrichtungsleiter Thomas Geßner
Diplom-Verwaltungswirt (FH)
Telefon: 08071/9266-501
E-Mail: tg@krohn-leitmannstetter.de
Portraitbild von Hamo Merdan
Pflegedienstleitung/Stellvertretende Einrichtungsleitung Hamo Merdan
Examinierter Altenpfleger mit Weiterbildung zur PDL und Einrichtungsleitung
Telefon: 08071/9266-600
E-Mail: hm@krohn-leitmannstetter.de

Qualitätssicherung Martin Krohn
Examinierter Altenpfleger mit Weiterbildung zur PDL
Telefon: 08071/9266-514
E-Mail: mk@krohn-leitmannstetter.de
Portraitbild von Rita Merkl
QMB, Praxisanleitung Rita Merkl
Diplom-Pflegewirtin (FH)
Telefon: 08071/9266-580
E-Mail: rm@krohn-leitmannstetter.de