Das Unternehmen Krohn-Leitmannstetter

Pflegerin bringt Bewohner des Betreuungszentrums St. Wolfgang zu BettLeben in einer aktiven Gemeinschaft – das sollte auch für Menschen mit Einschränkungen möglich sein. In den Einrichtungen der Krohn-Leitmannstetter GmbH stehen Pflegebedürftige, Senioren und Personen mit Behinderungen im Mittelpunkt. Die Angebote sind so vielfältig, wie die Bedürfnisse der Menschen. Das Ziel dagegen ist immer das gleiche: Die vorhandenen Möglichkeiten sollen gefördert, bei Defiziten Hilfe zur Selbsthilfe angeboten werden. Auf diese Weise wird die Wahrung von Würde und Selbstbestimmung ermöglicht. Ganz nach dem Motto: „Gut aufgehoben!“

Zur Geschichte des Unternehmens

Der Geschäftsführer der Krohn-Leitmannstetter GmbHs ist Herbert Leitmannstetter. Er hat im Jahr 1994 zusammen mit seinem damaligen Mitgesellschafter Werner Krohn das Haus Linde in Bad Endorf gepachtet. Bis heute werden dort seelisch Behinderte und schwerst pflegebedürftige Menschen betreut. 1998 pachtete die Gesellschaft in Rimsting den Ertlhof, ebenfalls eine Einrichtung für seelisch behinderte Menschen. Im Jahr 2005 erweiterte sich das Unternehmen um eine Übergangseinrichtung in Eggstätt, den Sonnenhof. Er ist für Menschen mit seelischer Behinderung konzipiert und eine therapeutische Ergänzung des Ertlhofes. Seit Januar 2007 betreibt die Gesellschaft die ehemaligen Pflegeheime der Familie Kellerer in Wernhardsberg/St.Wolfgang) und Wasserburg. Die beiden wurden in 2008 im Rahmen einer Gesamtrechtsnachfolge abgespaltet und werden heute als „Betreuungszentrum Wasserburg GmbH“ und „Betreuungszentrum St.Wolfgang GmbH“ geführt. Im Januar 2014 wurde die Krohn-Leitmannstetter GmbH mit dem Haus für ambulante Wohngruppen in Bad Endorf erweitert.

Der Geschäftsführer Herbert Leitmannstetter

Herbert Leitmannstetter1982-1985: Krankenpflegeausbildung beim Bezirk Oberbayern mit Staatsexamen
1985-1988: Akutaufnahme und Geriatrie im Bezirksklinikum Gabersee
1988-1990: Ausbildung zum Fachkrankenpfleger in Haar
1990-1992: Rehabilitation chronisch Erkrankter
1993-1995: Ausbildung zum Sozialmanager an der Hans Weinberger Akademie München
1994: Einrichtungsleitung Haus Linde
1998: Ausbildung zum Hygienebeauftragten für Heime Qualitätsmanagementbeauftragter
2003: Ausbildung zum European-Foundation-Quality-Management-Moderator
2008: Geschäftsführer der GmbH’s von Krohn-Leitmannstetter